USB-Geräte unter Hyper-V und vSphere

Hyper-V und vSphere bieten bei der Nutzung von USB-Geräten keine optimale Unterstützung und der Administrator muss auf zahlreiche Fußangeln achten, will er solche Geräte nutzen oder den Anwendern zur Verfügung stellen. Es gibt aber verschiedene Drittanbietertools, die USB-Geräte über das Netzwerk mit Servern und Arbeitsstationen verbinden…Weiterlesen

Virtualisierung von Hyper-V mit Hyper-V

Mit „Windows Server 2016“ integriert Microsoft viele Verbesserungen bezüglich der Virtualisierung mit „Hyper-V“. Unter anderem bietet die neue Version eingebettete (nested) Virtualization. Dabei lassen sich innerhalb von Hyper-V weitere Server mit Hyper-V installieren. Das ist vor allem für Testumgebungen, aber auch für die neuen Hyper-V-Container ideal…Weiterlesen

10 Hyper-V Best Practices für kleine Unternehmen

Auch kleine Unternehmen, bei denen die Ser­ver-Verfügbarkeit wie bei großen Un­ter­neh­men essentiell ist, ziehen großen Nut­zen aus den Mö­glichkeiten der Virtualisierung. Mit etwas Know-how lassen sich damit zuverlässige Server-Infrastrukturen aufbauen, die nicht mehr kosten als herkömmliche Installationen, aber we­sent­lich flexibler und verfügbarer sind…Weiterlesen

Netzwerküberwachung in verteilten Standorten

Mit der Software Paessler Network Monitor kön­nen Administratoren Server, Netz­werk­hard­ware, aber auch Serverdienste wie Exchange, VM­ware vSphere und Hyper-V effizient über­wa­chen. Sinnvoll ist die Lösung auch dann, wenn Server und Serverdienste auf mehrere Stand­orte verteilt sind. Das Produkt lässt sich bis zu 30 Tage kos­ten­los testen. Danach stehen die kos­ten­los­en Freeware-Funktionen zur Verfügung…Weiterlesen

PRTG-Tool zur Überwachung von verteilter IT-Infrastruktur

Mit der Software „Paessler Network Monitor“ kön­nen Administratoren Server, Netz­werk­hard­ware sowie Server-Dienste wie „Exchange“, „VM­ware vSphere“ und „Hyper-V“ effizient über­wa­chen. Sinnvoll ist das Produkt zudem, wenn Server und Server-Dienste auf mehrere Stand­orte verteilt sind. Das Produkt lässt sich 30 Tage kos­ten­los testen. Dann stehen Freeware-Funktionen, auch kostenfrei, zur Verfügung…Weiterlesen

Docker-Container per Hyper-V sind sicherer

Betreiben Unternehmen „Docker“-Container mit „Windows Server 2016“ innerhalb von „Hyper-V“, werden diese noch mehr abgeschottet als herkömmliche „Windows Server Container“ auf Basis von Docker im neuen Betriebssystem. Dadurch wird eine erhöhte Sicherheit und Stabilität erreicht…Weiterlesen

3X3 Tipps für die Beschleunigung von Hyper-V-Server und VMs

Virtualisieren Unternehmen mit dem Microsoft-Hypervisor „Hyper-V“, sollten Administratoren ihre Konfigurationen in regelmäßigen Abständen überprüfen. Auch das Nachrüsten von Festplatten, Netzwerkkarten und Fibre-Channel-Adaptern kann sinnvoll sein. In diesem Beitrag geht es um die wichtigsten Möglichkeiten…Weiterlesen

Virtualisierung mit Hyper-V vNext in Windows 10

Auch wenn der Nachfolger von Windows Server 2012 R2 noch etwas auf sich warten lässt, ist die Hyper-V-Funktion in Windows 10 bereits in der Preview-Version enthalten und funktionsfähig. Es gibt einige interessante Neuerungen, welche die Virtualisierung auf Basis von Windows 10 (Server) deutlich verbessern. Wir zeigen den Einsatz in der Praxis…Weiterlesen

Neues ebook: Neuerungen in Windows 10 Server und Windows 10

Mein neues ebook zu den Neuerungen in Windows 10 Server und Windows 10 ist erschienen. Im Buch zeige ich die Neuerungen auch in der Praxis. In 1-2 Tagen wird das Buch auch als gedrucktes Buch verfügbar sein.

w2k15

Ich zeige Ihnen, in der Praxis, die Neuerungen und Verbesserungen von Hyper-V, ADFS, den Remotedesktop-Diensten, des Windows Defenders und zahlreiche weitere Neuerungen die durchaus interessant sind. Auch der Umgang mit der PowerShell 5.0 ist Thema in diesem Buch.
Leider lassen sich derzeit noch nicht alle Funktionen in vollem Umfang nutzen aber mit diesem Buch erhalten Sie schon einmal einen guten Überblick.
Lernen Sie auch alle Neuerungen von Windows 10 kennen und lesen Sie einige interessante Tricks zum Anpassen des Startmenüs oder dem Verwenden von virtuellen Desktops. Ich zeige Ihnen auch einige neue Tastenkombinationen, mit denen Sie schneller mit Windows 10 und Windows 10 Server arbeiten können.